Themenportal WaldFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projektnews

Anpassung der Buche an den Klimawandel

Forstgenetikprojekt GenVarBuche veröffentlicht Publikationen

Auch bei Bäumen gilt: Je größer die genetische Vielfalt, desto besser die Chancen, mit den Veränderungen zurechtzukommen, die sich aus dem Klimawandel ergeben. Jedoch müssen Bäume meist über viele Jahre bis Jahrzehnte beobachtet werden, bevor verlässliche Aussagen über deren Anpassungsfähigkeit getroffen werden können.

Wissenschaftler des Projektes GenVarBuche, das vom BMEL und BMUV im Rahmen des Waldklimafonds gefördert wurde, erforschen mit modernen Methoden die Genetik der Bäume und deren Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel. Sogenannte „SNPs“ (im Englischen Single Nucleotide Polymorphisms) oder auch Punktmutationen, die sich in den Genen einer Baum-Population etabliert haben, geben Aufschluss über deren Merkmale wie Trockenstress, Wachstum oder Blattaustrieb. Welche Gene und SNPs mit wichtigen Merkmalen in Verbindung stehen, kann mit sogenannten Assoziationsstudien untersucht werden.

Das Projekt GenVarBuche hat eine solche Studie in Rotbuchen-Populationen entlang eines Niederschlagsgradienten in Norddeutschland anhand von genomweiten SNPs untersucht und publiziert. Die Publikationen zur Studie sind im Internet frei verfügbar:

Fachpublikation der NW-FVA: A genome‐wide genetic association study reveals SNPs significantly associated with environmental variables and specific leaf area in European beech (nw-fva.de)

Magazin Tiergarten Nürnberg: tiergarten.nuernberg.de: Ausgabe 2024-1

Verbundprojekt GenVarBuche: Genetische Basis der Anpassung und Erhaltung anpassungsrelevanter Variation bei der Rotbuche (Fagus sylvatica L.)

Teilvorhaben 1: Erfassung genomweiter genetischer Variation und ihre Assoziation mit Umweltvariablen und phänotypischen Merkmalen

https://www.waldklimafonds.de/index.php?id=13913&fkz=2218WK34A4

Teilvorhaben 2: Differenzierung von Buchenherkünften an anpassungsrelevanten phänotypischen Merkmalen 

https://www.waldklimafonds.de/index.php?id=13913&fkz=2218WK34B4

Weitere Informationen:

Link zum Projekt: https://www.nw-fva.de/forschen/projekte/genvarbuche

Pressekontakt:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Martina Plothe
Tel.: +49 3843 6930-311
Mail: m.plothe(bei)fnr.de

Erstellt durch: Caroline Brauer

 

Rotbuchenpopulationen (Fagus sylvatica L.) konnten in experimentellen und genetischen Untersuchungen eindeutig zeigen, dass sie unterschiedliche lokale Anpassungen aufweisen. Quelle: FNR/Arndt

Rotbuchenpopulationen (Fagus sylvatica L.) konnten in experimentellen und genetischen Untersuchungen eindeutig zeigen, dass sie unterschiedliche lokale Anpassungen aufweisen. Quelle: FNR/Arndt