Themenportal WaldFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projektnews

Bauwerk aus Eichenschwachholz

Projektbegleitender Imagefilm „Der Wald als Baumeister" veröffentlicht

Wie lässt sich Laubholz mit geringem Durchmesser, sogenanntes Laubschwachholz, stofflich nutzen? Aufgrund seiner Dimensionen und seiner schlechten Sägefähigkeit fehlen bisher standardisierte Anwendungen – etwa im konstruktiven Hausbau – dabei weisen Rundhölzer mit unverletzten Fasern um 30 Prozent höhere Festigkeitswerte auf als gesägtes Holz!

Eichenschwachholz für den Holzbau

Das Holzkompetenzzentrum der Hochschule Trier hat in Kooperation mit der FVA Freiburg, der Hochschule Mainz sowie der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz die Potentiale von Eichenschwachholz für eine nachhaltige Nutzung im Holzbau erforscht.

Hohe Qualität mit Rundholz

Ziel des über den Waldklimafonds geförderten Projekts war es, bisher ungenutztes oder minderwertig genutztes Laubschwachholz (Eiche) durch neue Verfahren einer langlebigen, hochwertigen Nutzung zuzuführen. Dabei wurde eine neue Prozesskette Forst-Sortierung-Säge-Konstruktion entwickelt und praktisch erprobt.

Als Ergebnis entstand auf dem Antonihof bei Trippstadt, wo das Forstliche Genressourcenzentrum Rheinland-Pfalz (FoGZ) untergebracht ist, ein Prototypenbau aus Eichenschwachholz, dessen >> Bauphasen in einem informativen Video festgehalten wurden.  Das Hallenbauwerk wird nun forstwirtschaftlich durch die Landesforsten Rheinland-Pfalz genutzt.

Verbundvorhaben: Erstellung eines Bauwerkes mit einem neuartigen Tragsystem aus Eichenschwachholz

TV1: Auswahl und Vermessung geeigneter Stämme, Aufbau der Datenbank BAU und ingenieurbauliche Begleitung des Referenzbaus - Holzkompetenzzentrum Trier

TV2: Charakterisierung von schwächerem Eichenstammholz für konstruktive Verwendungen, Voruntersuchungen zur Prozesskette - Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg

TV3: Mechanische Versuche, Sortierung und Zuordnung zu Festigkeitsklassen der Rohholzressource Laubschwachholz - Hochschule Mainz

Links zu Projektseiten:

Film: Der Wald als Baumeister

Hochschule Mainz: WKF Projekt Eichenschwachholz - Hochschule Mainz (hs-mainz.de)

Rheinland-Pfalz: Laubhölzer im Baubereich . Klimabündnis Bauen Rheinland-Pfalz (rlp.de)

Weitere Informationen:

Pressemitteilung: Entwicklung eines neuartigen Tragsystems aus Laubschwachholz (fnr.de)

 

Pressekontakt:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Martina Plothe
Tel.: +49 3843 6930-311
Mail: m.plothe(bei)fnr.de

Bau einer Eichen-System-Halle auf dem Antonihof der Landesforsten Rheinland-Pfalz. Ein Forschungsverbund wiederbelebt das Bauen mit Rundholz. Foto: Screenshot aus Imagefilm "Der Wald als Baumeister - Holzbau neu denken"

Bau einer Eichen-System-Halle auf dem Antonihof der Landesforsten Rheinland-Pfalz. Ein Forschungsverbund wiederbelebt das Bauen mit Rundholz. Foto: Screenshot aus Imagefilm "Der Wald als Baumeister - Holzbau neu denken"

Eichenschwachholz aus Durchforstungen sinnvoll nutzen. Quelle: hs-trier

Eichenschwachholz aus Durchforstungen sinnvoll nutzen. Quelle: hs-trier

Bei gleicher Dimension weisen Rundhölzer mit unverletzten Fasern um 30 Prozent höhere Festigkeitswerte auf als gesägtes Holz. Quelle: hs-mainz

Bei gleicher Dimension weisen Rundhölzer mit unverletzten Fasern um 30 Prozent höhere Festigkeitswerte auf als gesägtes Holz. Quelle: hs-mainz

Das Bauwerk aus Eichenrundholz dient auf dem Antonihof als Lagerhalle für das Forstliche Genressourcenzentrum Rheinland-Pfalz: Screenshot aus "Der Wald als Baumeister"

Das Bauwerk aus Eichenrundholz dient auf dem Antonihof als Lagerhalle für das Forstliche Genressourcenzentrum Rheinland-Pfalz: Screenshot aus "Der Wald als Baumeister"