Themenportal WaldFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projektnews

Saat unter Totholz

Einblicke in Projekt IntegSaat

Totholz fördert die Biodiversität, speichert Kohlenstoff, Wasser sowie Nährstoffe und trägt zur Bodenbildung bei. Doch welchen Einfluss hat es auf die Etablierung und Entwicklung von Saaten? Das untersucht das Projekt IntegSaat. Forschungsgegenstand ist die Integration von Totholz in die  Eichen- und Weißtannensaat. Dabei steht nicht nur das Verfahren im Mittelpunkt des Interesses, sondern auch die Auswirkungen auf Kohlenstoffspeicherung, Bodenchemie, Mikroklima und Pflanzendiversität. Gefördert wird das Projekt von den Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) über den Waldklimafonds.

Um einen Einblick in die Forschungsarbeiten zu erhalten, lohnt sich ein Blick auf die Internetseite des Projektes. Neben Hintergrundinformationen finden sich hier auch Grafiken, Bild- und Videomaterial, die den Verlauf der Untersuchungen anschaulich dokumentieren. Unter anderem wird dort in einem kurzen Clip gezeigt, wie die Anlage von Saatstreifen für die Weißtannensaat mithilfe einer forstlichen Kleinraupe funktioniert.

Auch aktuelle Ergebnisse werden auf der Projektseite veröffentlicht. So zum Beispiel die Erkenntnis, dass die Weißtannenkeimlinge und Sämlinge in der Wachstumsperiode 2022 trotz Wassermangelresistenz deutliche Abhängigkeiten bezüglich des Wasserangebotes aufwiesen. Die Daten zeigen, dass die langanhaltende Trockenzeit von Juni bis August 2022 zu einem verminderten Wachstum und erhöhter Mortalität bei Keimlingen und Sämlingen führte.

Weitere Informationen zum Projekt:
https://www.geographie.uni-jena.de/integsaat

Integration von Totholz in Verfahren der Direktsaat von Weißtanne (Abies alba) und Stiel-Eiche (Quercus robur) zur Begründung stabiler, klimatoleranter Mischwaldökosysteme im Stadtwald Hildburghausen (IntegSaat)
https://www.fnr.de/index.php?id=11150&fkz=2220WK65X4

Weitere Informationen:

Pressemitteilung „Totholz für die nächste Waldgeneration“
https://www.fnr.de/presse/pressemitteilungen/aktuelle-mitteilungen/aktuelle-nachricht/totholz-fuer-die-naechste-waldgeneration

Projektnews
https://www.kiwuh.de/service/forschung-live/projektnews/integsaat-jetzt-auch-online

Pressekontakt:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Martina Plothe
Tel.: +49 3843 6930-311
Mail: m.plothe(bei)fnr.de

Um Saatstreifen für die Weißtannensaat unter Totholz anzulegen, nutzen die Forschenden aus dem Waldkimafonds-Projekt IntegSaat eine forstliche Kleinraupe. (Quelle: Thomas Kasper / FSU Jena)

Um Saatstreifen für die Weißtannensaat unter Totholz anzulegen, nutzen die Forschenden aus dem Waldkimafonds-Projekt IntegSaat eine forstliche Kleinraupe. (Quelle: Thomas Kasper / FSU Jena)